unsere Winzer

Weingut Wien - Cobenzl

Wien und der Wein, das ist eine ganz eigene, wunderbare Geschichte. Heute ist Wien das einzige Weinbaugebiet der Welt, das zur Gänze innerhalb der Grenzen einer Großstadt liegt und dank einzigartiger Wein- und Heurigentradition die Atmosphäre der Stadt und ihr weltweit geschätztes Image weiter mitprägt.

Das Weingut Wien Cobenzl zählt zu den bedeutendsten Wiener Weingütern. Hier werden unter der Leitung von Thomas Podsednik herausragende Qualitätsweine gekeltert, die unter Weinliebhabern und –fachleuten gleichermaßen hoch geschätzt sind. Das Weingut blickt auf eine lange Geschichte zurück und steht seit über 100 Jahren im Besitz der Stadt Wien.

Bewirtschaftet werden rund 60 Hektar Weingärten in Grinzing, am Nussberg und am Bisamberg. Im Mittelpunkt stehen traditionelle Wiener Rebsorten: von fruchtigen Weißweinen, wie Grüner Veltliner und Wiener Gemischter Satz DAC, über kräftige Tropfen wie Weißburgunder bis hin zu vollmundigen Rotweinen.

Die Rieden, mit klingenden Namen wie Ried Pfeffer, Ried Seidenhaus und Ried Bellevue, zählen zu den besten Lagen der Stadt und bieten einen herrlichen Ausblick auf die Metropole. Dieser Weitblick ist am Weingut nicht nur wörtlich zu nehmen, sondern ist Teil der Philosophie: als eines der ersten Weingüter Österreichs erhielt man die renommierte Auszeichnung Nachhaltig Austria. „Von der Traubenernte über den Ausbau der Weine bis zur Flaschenfüllung wird der gesamte Herstellungsprozess auf seinen Beitrag zur Nachhaltigkeit durchleuchtet“, erläutert Podsednik. Sparsamer Umgang mit Wasser und Energie werden dabei ebenso positiv bewertet wie etwa der Einsatz von Kompost und die biologische Schädlingsbekämpfung. So wird etwa der Traubenwickler, ein gefürchteter Schädling im Weinbau, nicht mit herkömmlichen Insektiziden, sondern mit umweltschonenden Pheromonfallen natürlich und effizient bekämpft.

Weingut TALAMONTI - Loreto Aprutino

Das Gut Talamonti trägt seine Wurzeln in der Region der Abruzzen in einer Landschaft, die von authentischer und unberührter Natur geprägt ist. Die Weinberge profitieren von einem einmaligen Terroir und dem Privileg eines außergewöhnlichen Mikroklimas, die beide den internationalen Ruf der Gemeinde von Loreto Aprutino als einer für den Weinbau besonders begünstigten Region begründen.

Ein sehr guter Wein entsteht aus einer sehr guten Traube. Den Pulsschlag unseres gesamten Handelns bestimmt deshalb die Rebe. Auf Talamonti arbeiten die Menschen in Synergie mit ihr, passen die Methoden und Zeitabläufe den Besonderheiten des Terroirs an, um die Identität und Typizität der Rebsorte zu wahren. Das Weingut Talamonti erstreckt seine eigene Traubenproduktion auf eine Rebfläche von 32 Hektar.

Die Weinberge umschließen das Gut Talamonti und liegen auf einer Höhe von circa 300 Metern über dem Meeresspiegel in Süd – Ost – Lage im Gebiet des Flusstals des Tavo. Im Fasskeller ruhen die Holzfässer von Talamonti und sind nach ihrem geografischen Ursprung, ihrer Lagerzeit und ihrer Röstung sortiert. Die Vorliebe für bestimmte Formate (300 und 3.400Liter) und für den bestimmten Ursprung der Dauben (Frankreich, Österreich, USA und Ungarn) ist das Ergebnis eines fundierten Forschungsprojektes, das in Zusammenarbeit mit der önologischen Fakultät der Universität von Teramo realisiert wurde, und die Entwicklung des Montepulciano d’Abruzzo in unterschiedlichen Eichenholzfässern untersuchte.

Die sensible Phase der Flaschenabfüllung wird mit Hilfe einer modernen und funktionellen Abfüllanlage vom Weingut in Eigenregie durchgeführt. Talamonti besitzt auch ein eigenes Analyselabor, das eine ständige Gesundheitskontrolle der Trauben, der Moste und der Weine während des gesamten Herstellungsprozesses ermöglicht.

DAS KLIMA VON LORETO APRUTINO

Das Klima von Loreto Aprutino wird hauptsächlich durch die Bergkette der Apenninen und das Adriatische Meer beeinflusst, die beide nur wenige Kilometer entfernt sind. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 15°C mit Extremwerten im Sommer von 35°C und im Winter von – 2°C. Der durchschnittliche Niederschlag beträgt ca. 700 mm. Der Winter wird durch den Adriaeinfluss zwar gemildert, aber kalte Luftströme aus dem Balkanraum können die Temperaturen drastisch absenken und Schneefälle provozieren. Dieses Phänomen erklärt die relative Strenge des Winters im Verhältnis zu anderen Ortschaften auf dem gleichen Breitengrad

DIE GEOMORPHOLOGIE DES GEBIETES

Die Formung des Landschaftsbildes wurde deutlich durch große Gletscherbewegungen über Millionen von Jahren geprägt. Das Gebiet um Loreto Aprutino ist voller geomorphologischer Spuren, die typisch für eiszeitliche und gletschernahe Umgebungen sind wie Firnfelder, Moränen, Gletscher und Rundhöcker („Roches moutonnées“). Untersuchungen der Bodenschichten haben außerdem den Einfluss vulkanischer Aktivitäten nachgewiesen.

Der eindrucksvollste landschaftliche Aspekt der Abruzzen ist aber die unglaubliche Biodiversität dieser Region. Die zahlreichen Nationalparks, das Massiv der Monti Sibillini im Norden, das adriatische Meer im Osten, die Berge der Majella im Süden und schließlich die Bergkette der Apenninen im Westen bilden gemeinsam die Grenzen eines Gebietes von atemberaubender Schönheit und voller Überraschungen. Loreto Aprutino befindet sich 300 m. ü. d. M. in einer für Mittelitalien einmaligen Position: der Ort liegt in der Nähe einer geomorphologischen Rarität, dem Calderone -Gletscher, dem südlichsten Gletscher Europas und dem einzigen im zentralen Mittelmeerraum.

DAS TALAMONTI TEAM

Das Weingut Talamonti wird von seinem Kellermeister und Önologen Paolo Benassi auf dem Weinsektor geführt. Die kaufmännische Führung und Vermarktung des Weingut hat Rodrigo Redmont als Familien Eigentümer des Gutes über.

Die Belegschaft von Talamonti setzt sich aus einer Gruppe junger Talente mit großem Potenzial zusammen. Wir schulen und sensibilisieren unser gesamtes Team für den Zusammenhalt bei der Führung des Unternehmens und für die Identifizierung mit der Marke, deren Botschafter alle sind. Es sind die zukünftigen „Stars“ der Abruzzen, die ihren Qualitätsanspruch der ganzen Welt vermitteln werden.

Talamonti ist eines der ersten Familienunternehmen in der Weinbranche, das speziell in die Kundenzufriedenheit investierte und 2007 den Zertifizierungsprozess nach internationalem Standard (ISO 2001) begann. Die Forschungs- und Entwicklungsergebnisse werden stets sowohl intern als auch im Austausch mit Experten und Liebhabern der Weine der Abruzzen kommuniziert und verifiziert.

Sebastian Angerer

Der Winzer Sebastian Angerer führt zusammen mit seinen Eltern Ihren Weinbaubetrieb. Ihre Weingärten befinden sich im Kamptal in Niederösterreich, dass aufgrund des gemäßigten Klimas und seiner vielschichtigen Böden eine große Sortenvielfalt zulässt. So findet man hier nicht nur hervorragende Weißweine, wie Grüner Veltliner und Riesling, sondern auch exzellente Rotweine wie Zweigelt und Sankt Laurent.

Grundstein für den Charakter eines Weins ist das Zusammenspiel von Boden und Klima. Im Kamptal ist Dieses von ganz besonderer Finesse und Vielfalt. Denn hier haben wir es einerseits gleich mit dreierlei Arten von Böden zu tun (Urgestein, Löss und Lehm), andererseits mit einem Klima, das in dieser Konstellation wohl an wenigen Orten der Erde zu finden ist. Typisch für das rund 200 bis 300 Meter hoch gelegene Tal sind heiße Tage und kühle Nächte im Sommer, sowie lange sonnige Herbstperioden. Diese kontrastreichen Bedingungen verleihen den Kamptal-Weinen ihren unvergleichlichen, kristallklaren, mineralischen Charakter.

Herr Angerer ist selbst  sehr experimentierfreudig und arbeitet gerne in der Natur. Durch genaues Beobachten der Pflanzen, ihrer Umgebung und der Weine sowie verschiedenste Versuche lernt man ständig Neues dazu. Dies macht seinen Beruf auch so interessant und bereitet ihm viel Freude.

Großen Wert legt er  auf individuelle, jahrgangstypische Weine. Jeder Wein und jeder Jahrgang sollte seine Besonderheit haben, die man in der Flasche wiedererkennt. 

                   Er ist Gewinner des Österreichischen Salon Wein 2017 

Bernd Kornherr

Der Winzer Benrd Kornherr ist ein qualitätsorientierter Familienbetrieb. Die Philosophie des Betriebes besteht darin, die Weingärten naturnah zu bearbeiten, um fruchtige,gebietssortentypische und hochwertige Weine in die Flasche zu bringen.

Durch die gezielte Arbeit im Weingarten, die schon mit geringem Rebschnitt beginnt, und den vielen Sonnenstunden gelingt es uns immer, Weine von höchster Qualität zu erzeugen.
Durch Traubenausdünnung wird die Erntemenge reguliert und dadurch die Qualität gesteigert. Naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten heißt, es werden alle Anstrengungen zur Gesunderhaltung der Böden (durch Begrünung) und den Reben (durch Pflegemaßnahmen) unternommen.

Zur Herkunft

Untermarkersdorf liegt im Herzen des Weinviertels im Pulkautal. Durch das warme, trockene, milde und spezielle Kleinklima des Tales, mit der Lage und den Böden der Rieden reifen die Weine zu ungeahnter Vollendung.

Wieland Baumgartner

das Weingut Ing. W. Baumgartner blickt in der nunmehr elften Generation auf eine Jahrhunderte lange Tradition zurück und ist heute mit mehr als 190 ha eigener Rebfläche der größten Weinbaubetrieb Österreichs.

Diese lange Erfahrung in den Weingärten erlaubt uns, aus den vorhandenen Rebsorten für unser Gebiet besonders geeignete Selektionen heranzuziehen, welche Grundlage unserer fruchtigen, sortentypischen und gegendspezifischen Qualitätsweine sind.

Schon bei der Auspflanzung der Weingärten können wir daher auf die Charakteristik der zukünftigen Weine Einfluss nehmen, in dem wir die Vorzüge unserer Böden mit den bekannten Merkmalen unserer Selektionen ideal kombinieren und die besten Lagen auswählen. Bei der Sortenwahl und der Bearbeitung der Weinstöcke herrscht der Mensch, im Keller jedoch regiert der Wein, gärt, schäumt trübe, klärt sich und reift, ohne jemanden zu fragen, ob er darf. Da wir ihn lieben und seine Launen ertragen, seine Schwächen kennen und an seine Zukunft glauben, können wir ihm beim Werden durch umsichtige Einflussnahme bei der Verarbeitung und Einsatz modernster Technik auf Grundlage alter Erfahrungen helfen. Unser Grundsatz ist, die vorhandenen Vorzüge der Sorten und des Jahrganges zu fördern und der Natur größtmöglichen Spielraum zu lassen.

Dafür werden wir durch sortentypische, harmonische und wertvolle Weine belohnt, die keine simplen Getränke sind, sondern ein „kostbares“ Geschenk einer ganz besonderen Kulturlandschaft. Unsere charaktervollen, fruchtbetonten und unverwechselbaren Weine unterscheiden sich wohl-tuend von der Menge der beliebig austauschbaren Einheitsweine der heutigen Zeit.

Gewinner 

3 x double Gold Medal, New York international Wine Competition 2017

 

This product has been added to your cart

CHECKOUT